Selbsthilfe

Unsere Selbsthilfe- und Angehörigengruppen im Saarland

Selbsthilfegruppe und Forum für Familie und Freunde von Krebskranken

Wenn ein Mensch die Diagnose Krebs erhält, betrifft das auch die Angehörigen, Familie und den Freundeskreis. Hilflosigkeit, Unsicherheit und Angst sind Emotionen, mit denen alle Betroffenen konfrontiert werden. Wie soll man sich jetzt verhalten und wie kann man helfen? Plötzlich steht man als Angehöriger vor völlig neuen Aufgaben, die einen auch schnell überfordern können. Begriffe, die vorher weit weg waren, wie ‚palliativ‘, ‚Pflegebedürftigkeit‘ oder ‚Hospiz‘, stehen plötzlich im Raum und stellen Familie und Freunde vor Fragen. Der Fokus liegt auf der erkrankten Person: es sind Arzttermine zu organisieren, Therapien durchzuführen. Die Familienmitglieder und Freunde stellen ihre eigenen Bedürfnisse zurück um den geliebten Menschen bestmöglich zu unterstützen. Aber das gesamte nähere Umfeld ist enormen physischen und psychischen Belastungen ausgesetzt, die häufig nur wenig Beachtung finden.

Im Forum für Familie und Freunde von Krebskranken ermöglicht es die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. Betroffenen, sich zu informieren, Kontakte zu knüpfen, zu Menschen, die mit einer vergleichbaren Situation umgehen müssen und, wenn gewünscht, über ihre Erfahrungen zu sprechen. Geschäftsführerin Sabine Rubai erläutert: „Die Treffen starten mit einem kurzen Impulsvortrag zu wechselnden Themen durch eine/n PsychoonkologIn der Saarländischen Krebsgesellschaft. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, sich über Probleme, Gedanken und Gefühle auszutauschen. Angehörige können hier Unterstützung finden, die veränderte Lebenssituation zu bewältigen, die eigenen Grenzen neben der Fürsorge für den Anderen nicht aus dem Auge zu verlieren und – ganz wichtig – auch aktiv etwas für sich selbst zu tun.“

Themen Impulsvortrag:

03.02.21: „Was tun, wenn alles zu viel wird?“ – Wege aus der Überforderung
03.03.21: „Was steht mir zu?“ – Kompass durch den Urwald aus Formularen
07.04.21: „Wie sag ich es meinem Kind?“ – Unterstützungsangebote für Kinder krebskranker Eltern
05.05.21: „Stress ade“ – Entspannungsmöglichkeit bei Dauerbelastung

Download:

Wann:

Jeden 1. Mittwoch im Monat von 16:30 – 18:00 Uhr.

Wo:

Derzeit trifft sich das Forum im Online-Meeting via Zoom. Wenn es wieder möglich ist: In den Beratungsräumen der Saarländischen Krebsgesellschaft  e.V., Bruchwiesenstr. 15 in 66111 Saarbrücken

Anmeldung:

Anmeldung über info@saarlaendische-krebsgesellschaft.de oder telefonisch unter 0681/30988-100

Pink Fighters Saar

Die saarländische Pink Paddler – Gruppe wurde von Seiten des Regattavereins Saar e.V in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Brustkreis Saar ins Leben gerufen. 10-16 Betroffene jeder Krebsart trainieren regelmäßig im April bis September montags um 18:30 Uhr.

Im Fokus steht die Bewegung und die psychosziale Komponente des Gruppensports.

Mehr Informationen sind auch in unten angefügtem Flyer oder unter www.pinkpaddler-saar.de zu finden.

Foto, Selbsthilfe Pink-Fighters

Stützpunkt

Du bist jung, hast Krebs und bist nicht allein… Das ist eine Einladung.

Du hörst von uns. Und zwar schnell.
Da wo du steckst, da waren wir alle. Und wir wissen genau, wie es dir geht. Weil wir alle diese Diagnose haben, die einen erst einmal komplett umhaut. Aber wir haben mittlerweile auch erfahren, dass man wieder aufstehen kann, obwohl man das nie für möglich gehalten hätte. Und ja, dass man auch wieder lachen kann. Und dass einen ein verpasster Bus genau so ärgert, wie vorher…

Unser hauptsächliches Medium ist whatsapp.
Hier tauschen wir uns aus. Hier verabreden wir, wann und wo wir uns treffen. Und wenn morgens das große, graue Tier vor dem Bett steht, dann finden wir hier Hilfe. Und zwar schnell.

Altersgrenze: 35 Jahre

Logo, Stützpunkt - Du bist jung, hast Krebs und bist nicht allein

Termine:

Immer am letzten Mittwoch im Monat, von 19-21 Uhr

Treffpunkt:

Geschäftsräume der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V., Bruchwiesenstr. 15, 66111 Saarbrücken

Anfragen:

Anfragen über info@saarlaendische-krebsgesellschaft.de oder telefonisch unter 0681/30988-100