Spenden statt Kränze

Es kann tröstlich sein, in der Trauer anderen zu helfen.

Gutes tun im Sinne des Verstorbenen

Der Verlust eines geliebten Menschen tut weh. Oft wissen die Angehörigen, dass es im Sinne des Verstorbenen gewesen wäre, Gutes für andere Betroffenen und deren Familien zu tun. Es kann tröstlich sein, in der Trauer anderen zu helfen.

Zum Beispiel mit einer Gedenkspende anlässlich der Trauerfeier.
Bitten Sie die Trauergäste, uns anstelle von Blumen und Kränzen eine Spende ihrer Wahl zukommen zu lassen.

Selbsthilfe, Angehörigengruppe der Saarländischen Krebsgesellschaft e. V.

Helfen Sie uns…

mit Ihrer Spende, anderen zu helfen. Herzlichen Dank!

Wie mache ich eine Gedenkspende?

Vor der Trauerfeier:
Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. anlässlich eines Trauerfalls bedenken möchten. Ihre Ansprechpartnerin, Frau Sabine Rubai (0 681 / 95 90 90 15) ist gern für Sie da.

Weisen Sie bitte in der Traueranzeige auf den Wunsch einer Spende zugunsten der „Saarländischen Krebsgesellschaft e.V.“ hin. Nennen sie dort unser Spendenkonto und ein eindeutiges Stichwort: z. B. den Namen des/der Verstorbenen.

Textbeispiel:
„Wir bitten auf Blumen und Kränze zu verzichten und im Gedenken an (Name des/der Verstorbenen) um eine Spende an die Saarländische Krebsgesellschaft e.V., IBAN: DE89 5925 1020 0120 1168 01, BIC: SALADE51WND, Kennwort: Trauerfall (Name des/der Verstorbenen)“

Bitte informieren Sie uns über den Namen und die Adresse des/der Verstorbenen sowie über einen Ansprechpartner der Hinterbliebenen, die Kondolenzanschrift und das von Ihnen gewählte Kennwort.

Nach der Trauerfeier:
Vier bis sechs Wochen nach der Trauerfeier übersenden wir Ihnen eine Auflistung der uns bekannten Kondolenzspender, die eine Zuwendung auf unser Spendenkonto überwiesen haben.

Banküberweisung
Zahlungsempfänger: Saarländische Krebsgesellschaft e.V.
Kreissparkasse St. Wendel
IBAN: DE 8959 2510 2001 2011 6801
BIC: SALADE51WND
Verwendungszweck: SPENDE + „Vor- und Zunamen, vollständige Adresse“

Die Spender:
Jeder Kondolenzspender, über deren Adresse wir verfügen, erhält von uns einen Dankesbrief mit einer steuerabzugsfähigen Zuwendungsbestätigung zur Vorlage beim Finanzamt.